Ab sofort ist eine Gedenkmünze und ein Sonderpostwertzeichen erhältlich.


Das Bundesministerium der Finanzen hat anlässlich des 300. Geburtstags Friedrichs des Großen ein Sonderpostwertzeichen und eine Gedenkmünze herausgegeben. Die Gedenkmünze ist in den Filialen der Deutschen Bundesbank, in der Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland sowie vielen Banken und Sparkassen erhältlich. Das Sonderpostwertzeichen hat einen Wert von 55 Cent, die Münze 10 Euro.

Münze: Friedrich der GroßeSeit über 200 Jahren ist Friedrich der Große eine "Marke" deutscher Kultur. Sein architektonisches Erbe hat Potsdam weltberühmt gemacht. Der 300. Geburtstag Friedrichs bietet 2012 nicht nur die Gelegenheit, sich dieser faszinierenden Persönlichkeit neu zu nähern und seine Relevanz für uns heute zu reflektieren. Das Bundesministerium für Finanzen würdigt diese historische Persönlichkeit darüber hinaus mit der Herausgabe des Sonderpostwertzeichens und der Gedenkmünze. Das Motiv der Briefmarke entwarf Gerhard Lienemeyer aus Offenbach am Main.
Der Entwurf der Münze stammt von dem Künstler Erich Ott aus München.

Die Vorderseite der Münze trägt die Prägung:
"In meinem Staate kann jeder nach seiner Façon selig werden"

Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:
"mich meinen Mitbürgern nützlich erweisen"

 

Briefmarke: Friedrich der GroßeDer Entwurf der Briefmarke basiert auf dem wohl bekanntesten Bildnis Friedrichs des Großen, dem Porträt von Anton Graff aus dem Jahre 1781. Der Entwurf der Münze ist einem Bildnis von Johann Georg Ziesenis von 1763 nachempfunden. Es ist das einzige Porträt, für das Friedrich persönlich Modell stand. Beide Gemälde gehören zum Bestand der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg und werden in der Ausstellung FRIEDERISIKO vom 28. April bis 28. Oktober 2012 zu sehen sein.

 


zurück