Das Lieblingsobjekt von Ullrich Sachse, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Friederisiko-Ausstellung: Das Cäsarporträt


Eines der herausragenden Objekte in der Friederisiko-Ausstellung ist das grüne "Cäsarporträt". Die Plastik aus grünem Schiefer ist ein Meisterwerk antiker Kunst. Sie stammt aus der zweiten Hälfte des ersten nachchristlichen Jahrhunderts. Zutaten des 18. Jahrhunderts sind die ausdrucksstarken, den Betrachter geradezu durchdringenden hellen Augen aus Marmor. Friedrich der Große kaufte die Büste 1767 aus der Sammlung de Juliennes in Paris – allerdings als Cicero. Das Abbild des römischen Philosophen stellte er in seiner Bibliothek im Neuen Palais auf. Nicht der Staatsmann Cicero, der Konsul, beeindruckte Friedrich, sondern der Gelehrte, der Philosoph, der Schriftsteller – kurz: als Intellektueller, der über alle Themen parlieren konnte, faszinierte der Römer Friedrich. Darin war er des Königs Vorbild.

Ullrich Sachse

 


zurück